Freilauf & Wohnungshaltung

Draußen oder drinnen?

Die Möglichkeit, sich draußen aufzuhalten, macht Katzen angeblich zufriedener. Es gibt aber auch Exemplare, die keine Lust auf Freiheit und Stress mit Nachbarskatzen haben. Hier erfahren Sie alle Vor- und Nachteile von Freilauf & Wohnungshaltung.

Während Terrassen häufig nur sehr schwer abgesichert werden können, vor allem, wenn sie bis zum Himmel offen sind, ist das bei einem Balkon deutlich einfacher. weiter >

Was gibt es Schöneres im Sommer als aus der Tür in das ganz private kleine Paradies zu treten. weiter >

Ein Freigehege für die Katze ist eine tolle Sache, aber die Umsetzung des Vorhabens scheitert oft an der Tücke des Gesetzes oder dem Widerstand der Nachbarn. Bevor Sie also Ihr Geld in den nächsten Baumarkt tragen, sollten Sie sich umfassend informiere weiter >

Es kann ja durchaus der egoistische Wunsch nach belüfteten Wohnräumen am Anfang gestanden haben. weiter >

Katzenhaltung in der Wohnung?

Vor allem Stadtbewohner plagt hin und wieder das schlechte Gewissen, weil sie die "arme Katze" immer "eingesperrt" halten müssen. Oder sie versagen sich die Freude an einem schnurrenden Hausgenossen, um ihm dieses "widernatürliche" Leben zu ersparen. weiter >

Katzengras im Blumentopf ist nur zum Nagen gut. Eine kleine Rasenfläche selbst anzupflanzen dauert relativ lange. Rollrasen ist dagegen sofort einsatzfähig. weiter >

Wir haben die Schweizer Katzenpsychologin Rosemarie Schär zu diesem Thema befragt. Mit Ihren Tipps könne auch Sie eine katzengerechte Wohnung mit viel Abwechslung für Ihre Samtpfote schaffen. weiter >

Um gleich mit der Antwort zu beginnen: Richtig eingesetzt, ist ein Elektrozaun perfekt, um selbst Katzen-Houdinis in ihrem geschützten Revier zu halten. weiter >