Diät

Alles zum Thema Diät

Wer sich wenig bewegt, immer einen großen Appetit verspürt und dazu noch gerne nascht, der legt schnell mal ein paar Pfunde zu. Bevor das Gewicht bei Katzen überhandnimmt und sie dadurch träge werden, ist immer auf die richtige Fütterungsweise zu achten.

Hier finden Sie alles Wichtige zum Thema Diät
Harnsteine bei Katzen

Es ist ein verbreitetes Problem: Jede zehnte Katze erkrankt bis zu ihrem zehnten Lebensjahr an den unteren Harnwegen. Zu den häufigsten Auslösern zählen Harnsteine.
  weiter >

Anzeige
rote Katze liegt auf dem Bett

Reagiert eine Katze plötzlich mit Beschwerden auf ihr gewohntes Futter, steckt meist eine Futtermittelallergie dahinter. Jetzt ist es wichtig, die Katze auf ein Diätfutter umzustellen.
  weiter >

Anzeige
rote Katze

Die Nieren sorgen für die Entgiftung des Körpers. Wenn dieses wichtige Organ seine Arbeit durch einen schleichenden Funktionsverlust einstellt, drohen langfristig schlimme Folgen.
  weiter >

Katze frisst Nassfutter.

Die Ernährung einer Katze sollte auf ihre individuellen Bedürfnisse und den Gesundheitszustand zugeschnitten sein. Vor allem chronische Patienten profitieren von einer passenden Diät. weiter >

Katzen auf Diät setzen

Übergewicht bei Katzen kann verschiedene Ursachen haben. Häufig tritt dieses Problem um das 5. Lebensjahr auf. Auch eine Kastration kann dafür verantwortlich sein. Um gesundheitliche Beschwerden vorzubeugen, sollte man rechtzeitig handeln. weiter >

Medizinische Diäten für Katzen

Katzen mit chronischen Krankheiten, wie z.B. Nierenschäden, sollten mit einer medizinischen Diät ernährt werden. Für die Futterumstellung hat sich Folgendes bewährt: weiter >

Langes Leben für schlanke Katzen

Warum ist die Zahl der übergewichtigen Katzen genauso stetig im Steigen begriffen wie die der Menschen (nicht nur) in unserem Land? Übergewicht ist heute die häufigste ernährungsbedingte Erkrankung der Katze. weiter >

Abnehmen für mehr Lebensfreude

Wenn die Katze ein paar Pfunde zu viel hat, dann stört es sie nicht sonderlich. Sie steht nämlich nicht stundenlang vor dem Spiegel, um ihre „Polsterung" zu prüfen, betastet nicht jedes Speckröllchen und zwängt sich auch nicht in figurformende Unterwäsche. Aus gesundheitlichen Gründen sollten ihre Besitzer trotzdem auf eine gute Figur der Samtpfote achten.  weiter >