Geruchssinn bei Katzen | GELIEBTE KATZE Magazin

Geruchssinn bei Katzen

„Welchen Duft mag Ihre Katze?" – das wollten wir in einer Umfrage von unseren Leserinnen und Lesern wissen. Die Antworten haben bewiesen, dass die kleinen Tiger mit den feinen Nasen ganz unterschiedliche und ausgeprägte Neigungen haben!
 
Geruchssinn bei Katzen © animals digital
Und was riecht Ihre Katze gerne?
Katzen haben nicht nur ihren eigenen Kopf, sondern auch ihr ganz eigenes Näschen! Jeder Katzenkenner hat schon beobachtet, wie ausdrücklich und individuell die Samtpfoten auf Gerüche reagieren – im Positiven wie im Negativen. Kater Chilli beispielsweise kann den Geruch von Zahnpasta nicht leiden, während Katze Pepita ganz wild darauf ist. „Von Zahnpasta ist sie begeistert”, schreibt Pepitas Frauchen, „sie maunzt herzerweichend, während ich mir die Zähne putze. Sie hat sogar eine Lieblingszahnpasta: Elmex/Aronal – natürlich nur das Teuerste!”

Riecht gut – hauptsache Blütenduft

Katzen haben offensichtlich wirklich eine Art Markenbewusstsein in ihren Vorlieben. Unsere Leser haben ganz genau beobachtet, welche Artikel gierig beschnuppert werden! Triene mag Spülmittel – aber nur Geruchsrichtung „Lemon”. Katzo fährt auf Mexicana-Soße ab – und zwar auf die von Kraft. Außerdem liebt er Quark – allerdings bevorzugt den Früchtetraum von Ehrmann. Queeny wiederum berauscht sich gerne an Weichspüler – aber es muss der mit der Duftnote „Wildrose” sein. Offensichtlich stehen die meisten Miezen auf natürliche Gerüche. Katzenminze, Baldrian und andere Kräuter, sowie Blumen und Pflanzen verschiedenster Art führen die Duft-Hitliste an. Doch das heißt nicht, dass es da nicht auch noch ganz andere, etwas ausgefallenere Vorlieben gäbe. „Meine kleine Trine ist eine richtige Schnüfflerin. Edelmarken wie Uhu oder Pattex sind bevorzugt, eine Rolle Tesa oder selbst klebende Briefumschläge tun es auch.”

Merkwürdig, was so alles gefällt

Eine andere Leserin berichtet von ihrem Perserkater Lucky, der Kaffee liebt. „Als wir ihn gerade ein paar Wochen hatten, ist er mit einer MERCI-Schokolade Geschmacksrichtung „Kaffeesahne” durchgebrannt. Einen halben Riegel habe ich angekaut gefunden, und seitdem steht er auf Kaffee. Morgens, wenn ich die Kaffeekanne aus der Maschine nehme, hängt er sich unter die Kaffeemaschine und wird ganz wild.” Kater Gismo „ist ein Schuhfetischist und total vernarrt in die Schuhe meines Mannes. Gismo wartet schon auf den Moment, wenn mein Mann die Schuhe endlich auszieht. Er schlüpft dann mit seinen Vorderpfoten hinein und steckt den Kopf so weit es geht in den Schuh.” Eines sollte den Katzen-Menschen allerdings klar sein: Es bringt überhaupt nichts, den Stubentigern irgendwelche Vorlieben „angewöhnen” zu wollen! Katzen schlafen, wo es IHNEN gefällt, sie fressen, was IHNEN schmeckt, und sie spielen mit den Dingen, die SIE lustig finden. Und sie ergötzen sich an Gerüchen, die SIE auserkoren haben. Kater Flynnie liebt zum Beispiel die Lederschuhe seines Frauchens. Die war davon nicht begeistert und wollte neue Anreize schaffen. „Als er ein Kätzchen war habe ich versucht, ihm Katzenminze oder Catnip schmackhaft zu machen – Erfolg gleich null!” Katzen haben eben ihr eigenes Näschen...

Die Top-Gerüche

Dies sind die Schnupper-Favoriten und die schlimmsten Duft-Igitts der Katzen unserer Leser!

Positiv:
  1. Kräuter wie Katzenminze, Baldrian, Salbei, Lavendel
  2. Blumen 
  3. Seife
  4. getragene Schuhe und Kleidung
Negativ:
  1. Haarspray
  2. Aschenbecher
  3. Putzmittel
  4. Anti-Mücken-Spray
(Jessica Kremser)
 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren