Mit Katze verreisen

Nicht ohne meine Samtpfote

Auch im Urlaub möchte mancher Katzenhalter sein geliebtes Tier nicht missen. Doch schon beim Transport gibt es einiges zu regeln, und tierfreundliche Hotels sind dünn gesät. Auch ist die Katze ein Gewohnheitstier, das sehr an seiner Umgebung hängt.
Urlaub mit Katze

Eine Katze auf Reisen? Geht das? Nun, es ist sicherlich nicht die Regel und die meisten Stubentiger werden sich daheim, in ihrer gewohnten Umgebung, wahrscheinlich am wohlsten fühlen. Hier gilt es, abzuwägen: Lohnt sich der Aufwand? weiter >

Tropfen und Globuli können den Tierarzt nicht ersetzen, wohl aber einen zusätzlichen Ansatzpunkt bieten – für eine ganzheitliche Behandlung des Tierpatienten. weiter >

Anzeige

Reisende, die an einem Ort bleiben, sollten sich nach der Ankunft erkundigen, wo der nächste Tierarzt ist, und die Telefonnummer für Notfälle notieren! weiter >

Geht es mit Katze auf Reisen, dann gehört selbst die gelassenste Samtpfote in ein tiergerechtes und sicheres Transportbehältnis, damit weder Tier noch Mensch während der Fahrt Schaden nehmen. weiter >

Es gibt kaum Samtpfoten, die zugunsten eines Autos gerne den sicheren Boden unter sich verlieren. Zumal für die meisten eine solche Autofahrt immer gleichzeitig den Tierarztbesuch bedeutet. weiter >

Geben Sie der Katze fünf Stunden vor der Abreise kein Futter mehr. Bieten Sie Ihrer Katze Frischwasser an, wenn Sie länger als fünf Stunden unterwegs sind. weiter >

Katzenhalter entscheiden sich immer öfter für einen Campingurlaub im Wohnwagen oder Wohnmobil, weil die Katze ihre vertraute Umgebung bei sich hat. weiter >

In immer mehr Hotels, Ferienwohnungen, aber auch auf Ferienbauernhöfen sind mittlerweile auch Haustiere erlaubt. Viele davon sind in Hotelführern und Katalogen in einer eigenen Rubrik aufgeführt oder speziell gekennzeichnet. weiter >