Berühmte Katzen: Das sind die beliebtesten Kater der Weltgeschichte | GELIEBTE KATZE Magazin
Wissen

Berühmte Katzen: Das sind die beliebtesten Kater der Weltgeschichte

Von Creme Puff bis zu Grumpy Cat. Wir zeigen Ihnen die berühmtesten Katzen der Weltgeschichte. Durch Ihr einzigartiges und mystisches Wesen erlangten die Samtpfoten einen Promi-Status sondergleichen. Die beliebtesten sollte jeder Katzenfan zumindest einmal schon gehört haben
 
Diese berühmte Katzen sollte man kennen © https://unsplash.com/photos/xulIYVIbYIc
Einige Katzen genießen nicht nur die Aufmerksamkeit ihrer Besitzer

Berühmte Katzen: Das sind die beliebtesten Kater der Weltgeschichte

Katzen wird ein besonderer Platz im Leben des Menschen eingeräumt. Obwohl sie sehr eigensinnig sind, schätzen wir sie doch besonders und räumen ihnen oft mehr Platz und Aufmerksamkeit ein, als dem wohl treueren Hund. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie sich oftmals durch ihren Charme und ihr gepflegtes und anmutiges Aussehen einen besonderen Platz in unseren Herzen erobern konnten.

Das zeigte sich bis jetzt auch im öffentlichen Leben. Die Katzen von Prominenten, Politikern und VIPs wurden schnell zu Marken- und Erkennungszeichen. Einige Kater konnten sich jedoch ganz alleine durch ihre Eigenart oder durch ihr hervorstechendes Aussehen zur Berühmtheit hervorbringen. Die markantesten unter ihnen sollte man als Katzenfan zumindest einmal schon gehört haben.


Creme Puff – Alt, älter, am Ältesten

Leider verstarb Creme Puff bereits 2005. Doch an ihrem Todestag am 6. August 2005 war die Katze bereits 38 Jahre und 3 Tage alt. Das reichte für einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde als älteste Katze, die jemals gelebt hat. Weshalb sie solange gelebt hatte? Gute Genetik könnte natürlich ein triftiger Grund sein. Manche Menschen begründeten ihre lange Lebensdauer jedoch auch darin, dass sie eine merkwürdige Diät aus Spiegeleiern, Brokkoli, Speck, Kaffee und anderen intensiven Lebensmitteln verspeiste. Tatsache ist jedoch, dass sie den vorherigen Titelverteidiger um ganze vier Jahre überholte.


CC – Klonkatze aus der Texas A&M University

Bei der Klonkatze CC handelt es sich tatsächlich um die erste geklonte Katze weltweit. Sie wurde an der berühmten A&M University in Texas, USA, erfolgreich im Labor geklont. Weil der Klonungsprozess sehr viele Fehlschläge mit sich zieht, wurde die Existenz von CC erst im Februar 2002 bekanntgegeben, als bereits sichergestellt war, dass die Katze überlebt. Gesponsert wurde das Projekt übrigens von der Firma „Genetic Savings & Clone“, die daraus einen gewinnbringenden Markt machen wollte. Bis jetzt ist die Anzahl an geklonten Haustieren im privaten Bereich jedoch eher klein. 
CC, was hier eine Abkürzung für Copy Cat ist, lebt heute immer noch und sorgte bereits drei Mal für Nachwuchs. Bis jetzt gab es bei Katzen keine neuerlichen Klonversuche, die ähnliche Bekanntheit wie die Erzeugung von CC erlangt hätten.


Grumpy Cat – Ein Internet-Klassiker der Neuzeit

Weil das Internet bekanntlich nie vergisst, findet man auch eine ominöse Katze wieder, die bereits vor Jahren im Internet bekannt wurde. Grund für ihre Bekanntheit ist ihr markantes Gesicht – das wohl mürrischer nicht aussehen könnte. Sie sieht stets mürrisch und wütend drein, ganz egal ob sie gerade frisst, gestreichelt wird. Der Miesepeter schaffte dadurch den Durchbruch, die offizielle Seite der Katze hat Millionen Likes und mittlerweile wird die Katze durch Fanartikel und offizielle Grumpy Cat Produkte weltweit vermarktet.
Dass die Katze mittlerweile über einen eigenen Manager verfügt und zur weltweiten Berühmtheit wurde, ist zweifellos ein Phänomen der Neuzeit. Denn neben ihrem mürrischen Aussehen unterscheidet die Katze praktisch nichts von der durchschnittlichen Hauskatze. Das hat sie übrigens durch eine genetisch bedingte Krankheit, die das Gesicht nachhaltig in die mürrisch aussehende Haltung geformt hat. Die Katze samt Besitzern kann diesem Zufall wohl dankbar sein – während es der Katze gesundheitlich prächtig geht, erfreut sich das Herrchen der Katze über lukrative Mediendeals und zahlreiche öffentliche Auftritte.


Lil Bub – eine optisch außergewöhnliche Katze

Zwar konnte Lil Bub nie den Erfolg einfahren, den Grumpy Cat derzeit durch Medien und soziale Netzwerke erfährt. Dafür ist die Katze aus ähnlichen Gründen bekannt geworden – auch sie hat durch mehrere Krankheiten ein wohl eher exzentrisches, äußerst unübliches Gesicht. Bekannt geworden ist die Katze ursprünglich auch über das Internet, genauer gesagt durch die Plattform Tumblr. Ihre Krankheiten sind leider schwerwiegender: Sie leidet an Osteoporose, verkürzten Beinen, genetischen Mutationen, einem verkürzten Unterkiefer und anderen Krankheiten.
Ihre Besitzerin nützt wohl gerade auch deshalb einen großen Teil der Einnahmen für karitative Zwecke im Tierbereich. Außerdem unterstützt die Herrin der Katze Tierschutzorganisationen wie etwa PETA. Durch ihr drolliges Gesicht und ihre daraus resultierende Einzigartigkeit war die Katze viele Jahre lang Teil von Fernsehsendungen und sogar Heldin im Buch „Lil Bub’s Lil Book: The Extraordinary Life of the Most Amazing Cat on the Planet“.


Choupette – so extravagant wie auch ihr Herrchen

In der Welt der Mode kommt es natürlich maßgeblich auf Extravaganz und Ästhetik an – bei der Kleidung, aber auch beim restlichen Aussehen. Das sieht man bei Modeschöpfer Karl Lagerfeld und seiner Hauskatze Choupette sofort an. Sie ist 2011 in Frankreich geboren worden und gehört dem Modeschöpfer bereits mindestens 15 Jahre lang. Dass die Katze angesichts des Namens Choupette, was im Französischen so etwas wie „süß“ bedeutet, gut bei Lagerfelds Publikum ankommt, ist nicht verwunderlich.
Tatsächlich ist das Aussehen der Katze beachtenswert. Ihr Schweif, den Lagerfeld mit einer Boa-Feder vergleicht, ist wie das restliche Fell komplett weiß, während ihre Augen sehr stechend und azurblau sind. Ihr Aussehen und der Status als Hauskatze des bekannten Modezaren brachten dem Kater bis jetzt einiges an Aufmerksamkeit. Das machte sich auch finanziell bemerkbar: Alleine im Jahr 2014 brachte die Katze ihrem Besitzer mehr als 3 Millionen Euro durch Werbeaufträge ein. Hauptsächlich für Schönheitsprodukte und den Autokonzern Opel.
Dass Lagerfeld die große Aufmerksamkeit rund um seine Hauskatze nutzt, ist offensichtlich: Zahlreiche Produkte rund um die Katze, etwa Accessoires wie Socken, Schlüsselanhänger und Einkaufstaschen, zeugen von der Werbekraft des Haustiers. Lagerfeld selbst kritisiert dabei aber auch in halb-ironischem Ton, dass die Katze langsam berühmter werde als er selbst. Angesichts der zahlreichen Auftritte mit Models wie Gisele Bündchen und Linda Evangelista kommt der Status der Katze seinem Besitzer tatsächlich relativ nahe.


Wie der Besitzer, so seine Katze?

Bekanntermaßen sollen Haustiere ja oftmals optisch ihren Besitzern ähneln. Tatsächlich ist auch bei den weltweit berühmtesten Katzen eine gewisse Ähnlichkeit im Stil und Aussehen mit dem Herrchen erkennbar. Zu welcher Katze passen Sie jedoch? Das kann man in diesem Quiz herausfinden . Denn die Vielfalt der Menschen spiegelt sich in der Vielfalt der Kater und Katzen wieder.
 
Fotos: 
https://unsplash.com/photos/xulIYVIbYIc
Mehr zum Thema