Säugende Katzen richtig ernähren | GELIEBTE KATZE Magazin
Nachwuchs

Säugende Katzen richtig ernähren

Trächtigkeit, Geburt und Säugezeit stellen besondere Umstände im Leben einer Katze dar. Die angemessene Ernährung besonders in dieser Lebensphase ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesunderhaltung von Mutter und Welpen.
 
Welches Futter für säugende Katzen © Monique Rodriguez / iStockphoto
Am besten ist energiereiches Futter, welches in mehreren Portionen serviert wird

So füttern Sie richtig

Während der Säugeperiode stellt die Kätzin besondere Anforderungen an ihre Ernährung. Da man die Milchleistung der säugenden Katze mit der einer Hochleistungskuh vergleichen kann, braucht die Katze energiereiches Futter. Auch steigt der Energiebedarf der Kätzin in Abhängigkeit von der Anzahl der Welpen extrem an. Zwischen der zweiten und vierten Woche der Säugeperiode kann der Energiebedarf sogar um das Dreifache des normalen Bedarfs ansteigen. In dieser Zeit sollten Sie dem Dosenfutter den Vorrang geben, da der Gehalt an Kohlenhydraten niedrig ist. Sie sollten ein Futter verwenden, das eine hohe Energiedichte (Anzahl kcal/kg), einen hohen Gehalt an hochwertigem Eiweiß und einen geringen an Stärke aufweist.


Mehrere kleine Portionen

Die Kätzin darf so viel fressen, wie sie mag. Allerdings dürfen Reste nicht zu lange im Napf bleiben, da sie leicht verderben können. Bieten Sie mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag an. Wichtig ist natürlich auch das Trinkwasser, da auch der Flüssigkeitsbedarf durch die Milchproduktion deutlich steigt. Fangen die Welpen an, sich im Alter von drei bis vier Wochen für festes Futter zu interessieren, dann sollten Sie der Mutter getrennt von den Welpen ihr Futter anbieten. Nach Absetzen der Welpen sollten Sie das Futter der Kätzin langsam reduzieren. Hat die Kätzin jedoch während der Säugeperiode abgenommen, dann darf sie bis zum Erreichen ihres normalen Gewichtes noch mehr Futter haben.


Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren