Notfall & Erste Hilfe bei Katzen

Richtig reagieren

Der größte Feind des Freigängers ist der Straßenverkehr. Unzählige Katzen sterben jedes Jahr an den Folgen einer Kollision mit einem Auto. Schnelle Hilfe könnte so manches Katzenleben retten. Doch was sollte man konkret tun? Und was gehört in eine Notfallapotheke?

Der größte Feind des Freigängers ist der Straßenverkehr. Unzählige Katzen sterben jedes Jahr an den Folgen einer Kollision mit einem Auto. Schnelle Hilfe kann so manches Katzenleben retten. weiter >

Wenn Mieze Fieber hat, eine kleine Verletzung oder eine Zecke, dann ist oft schnelle Hilfe gefragt. Manchmal – zum Beispiel am Wochenende – ist der Tierarzt unerreichbar, und kleinere Blessuren oder Wehwehchen kann der Katzenbesitzer auch selbst behandeln. weiter >

Anzeige

Katzen lieben Wärme. Doch ein Zuviel kann auch ihnen schaden und sogar einen Hitzschlag als Folge haben weiter >

Augenverletzungen gehören schnellstmöglich in tierärztliche Behandlung. Denn es besteht, auch wenn nur die Umgebung des Auges, insbesondere das Augenlid verletzt wurde, die Gefahr der Erblindung. weiter >

Verbrennungen führen immer zu äußerst schmerzhaften Verletzungen. Bei einem echten Brandunfall können außerdem eine Rauchvergiftung und innere Verbrennungen der Atemwege (durch heißen Dampf) das Leben der Katze gefährden. weiter >

Plötzliches Erblinden bei Katzen

Dass die Katze plötzlich nicht mehr gut zu sehen scheint, kann sowohl Folge eines akuten als auch eines chronischen Prozesses sein, dessen Anzeichen man bisher nur noch nicht wahrgenommen hat.

weiter >

Unfälle, Stürze, aber auch das Verschlucken von spitzen oder scharfen Gegenständen können zu inneren Verletzungen führen. weiter >

Zu Verdauungsstörungen kommt es immer wieder. In der Regel sind sie harmlos und nach einem Tag vergessen. weiter >